Europa

Rumänien: Notlandung eines US-Hubschraubers im Bukarester Stadtverkehr

In der rumänischen Hauptstadt Bukarest ist es heute zu einer Notlandung eines Hubschraubers der US-Armee gekommen. Laut rumänischen Medienberichten gibt es keine Verletzten.
Rumänien: Notlandung eines US-Hubschraubers im Bukarester StadtverkehrQuelle: AFP © DANIEL MIHAILESCU / AFP

Ein US-Militärhubschrauber hat am Donnerstag in der rumänischen Hauptstadt Bukarest eine Notlandung hingelegt, während er für eine bevorstehende Parade zum Tag der Luftfahrt trainierte. Verletzt wurde niemand, die Feuerwehr wurde jedoch umgehend zum Einsatzort geschickt.

Die Nachrichtenseite Romania Journal teilte mit, dass der Black Hawk zusammen mit fünf anderen Hubschraubern unterwegs gewesen sei, als er plötzlich an Höhe verlor und auf dem Charles-de-Gaulle-Platz am Aviatorilor Boulevard landete.

Die US-Botschaft in Rumänien sagte in einer Medienerklärung, dass sie mit rumänischen Beamten zusammenarbeite, um die Situation zu lösen. "Soweit uns bekannt ist, gab es keine Verletzten", so die Diplomaten.

Rumänische Medien zitierten Constantin Spinu, einen Sprecher des Verteidigungsministeriums, mit der Aussage, das Flugzeug habe für die Parade zum Tag der Luftfahrt trainiert, die für den 20. Juli geplant sei.

Mehr zum ThemaRumänischer Präsident fordert von Biden mehr US-Truppen

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion

<