Europa

Italienische Polizei zerschlägt mehrere Telegram-Kanäle für Handel mit gefälschten Corona-Pässen

Der "Grüne Pass" wird immer begehrter. Der Nachweis bescheinigt den Impfschutz gegen das Coronavirus und ist für Reisen in der EU wichtig. Die Nachfrage lässt Kriminelle kreativ sein. Der italienischen Polizei ist ein Schlag gegen Händler mit Fälschungen gelungen.
Italienische Polizei zerschlägt mehrere Telegram-Kanäle für Handel mit gefälschten Corona-PässenQuelle: www.globallookpress.com © Cattaneo / Fotogramma / Keystone Press Agency

Italienische Ermittler haben mehrere Kanäle und Konten im Instant-Messaging-Dienst Telegram beschlagnahmt, über die Kriminelle digitale Zertifikate für den EU-weit gültigen Corona-Impfnachweis anboten. Wie die Finanzpolizei am Samstag in Rom mitteilte, habe es sich insgesamt um zehn Kanäle und Accounts gehandelt, die die Nutzer zu anonymen Konten auf Marktplätzen im Darknet geführt hätten. Auf den Online-Handelsplätzen hätten Verkäufer gefälschte Impfzertifikate gegen eine Bezahlung in Kryptowährungen angeboten.

Demnach lag der Preis für die Fälschungen zwischen 110 und 130 Euro. Auf den Telegram-Kanälen, wo sich Tausende Nutzer registriert hatten, wurden außerdem Ampullen mit einem angeblichen Impfstoff gegen das Coronavirus zum Kauf angeboten. Das kriminelle Angebot richtete sich unter anderem an Personen mit einem Wohnsitz außerhalb der EU, darunter an Bürger der USA, der Schweiz und Großbritanniens.

Mehr zum Thema - Schwarzmarkt für Impfzertifikate in Russland: Angebote nehmen zu, Polizei geht gegen Händler vor

(rt/dpa)

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion