Europa

"Keine Anzeichen" von COVID-Übertragung nach Test-Konzert mit 5.000 Besuchern in Barcelona

Letzten Monat hatte in Barcelona ein Test-Konzert für die Untersuchung der Coronavirus-Übertragungswege mit 5.000 Besuchern stattgefunden. Nach Angaben der Organisatoren wurden jetzt nur sechs Teilnehmer auf COVID-19 positiv getestet.
"Keine Anzeichen" von COVID-Übertragung nach Test-Konzert mit 5.000 Besuchern in BarcelonaQuelle: www.globallookpress.com © Pau Venteo/Keystone Press Agency

Am 27. März hatte in Barcelona ein Test-Konzert mit 5.000 nicht geimpften Besuchern stattgefunden. Die Teilnehmer wurden Coronavirus-Schnelltests unterzogen und mussten Gesichtsmasken tragen. Die Regel der sozialen Distanzierung galt jedoch im Rahmen einer Studie zur Virusübertragung nicht.

Alle Teilnehmer machten 15 Tage nach der Veranstaltung einen PCR-Test. Am Dienstag teilten die Organisatoren des Test-Konzerts mit, es gebe "keine Anzeichen" der Coronavirus-Infektion. Lediglich sechs Teilnehmer seien auf COVID-19 positiv getestet worden. Josep Maria Llibre, Spezialist für Infektionskrankheiten am Universitätsklinikum Germans Trias i Pujol, erklärte auf einer Pressekonferenz zu Ergebnissen der Studie, die Forscher seien sicher, dass in vier dieser sechs Fälle die Übertragung nicht während des Konzertes stattgefunden habe. In Bezug auf die Organisation der Massenveranstaltungen unter Bedingungen der Pandemie sagte Llibre:

"Mit einer optimierten Belüftung, Antigentests und dem Tragen von Gesichtsmasken können wir einen sicheren Raum garantieren."

Boris Revollo, ein Virologe, der an der Gestaltung der Gesundheitsprotokolle für das Konzert beteiligt war, fügte hinzu, er könne nicht "kategorisch" ausschließen, dass die beiden anderen Personen während des Konzertes infiziert worden seien, aber es bestehe eine "sehr hohe Wahrscheinlichkeit", dass dies nicht der Fall sei. Revollo wörtlich:

"Die Maßnahmen, die wir umgesetzt haben, waren sehr sicher."

Das von dem Universitätsklinikum und einer Gruppe spanischer Musikveranstalter organisierte Konzert im Palau de Sant Jordi in Barcelona war Europas größtes Indoor-Rockkonzert seit Beginn der Pandemie. Beim Konzert trat eine der beliebtesten spanischen Bands auf, die Indie-Rocker Love of Lesbian.

Die Teilnehmer trugen während des Konzertes FFP2-Masken, aber es gab keine zugewiesenen Sitzplätze oder obligatorische soziale Distanzierung.

Ein weiteres ähnliches Test-Konzert mit 1.300 Besuchern fand im März in Amsterdam statt.

Mehr zum Thema - Bravo! Die Reaktionen zeigen: #Allesdichtmachen hat alles richtig gemacht