Europa

Organisatoren des Eurovision Song Contest fordern Ersetzung des weißrussischen Beitrags

Veranstalter des internationalen Eurovision Song Contest haben Weißrussland aufgefordert, das Lied zu ersetzen, mit dem das Land 2021 antreten will. Dies begründeten die Organisatoren damit, dass das Lied angeblich politisch motiviert sei.
Organisatoren des Eurovision Song Contest fordern Ersetzung des weißrussischen BeitragsQuelle: Gettyimages.ru

Die Europäische Rundfunkunion hat beschlossen, das Lied aus Weißrussland "Ja nautschu tebja" (deutsch "Ich bringe es dir bei") der Gruppe Galasy ZMesta in dessen jetzigen Form nicht zur Teilnahme am Eurovision Song Contest zuzulassen. Diese Entscheidung begründete die Organisation damit, dass das Lied die apolitische Natur des Wettbewerbs in Frage stelle.

In der Erklärung heißt es, dass Minsk disqualifiziert wird, wenn es kein anderes Lied vorlegt, das den Regeln entspricht:

"Wir haben dem Fernsehsender BTRC, der für die Teilnahme von Weißrussland am Eurovision Song Contest verantwortlich ist, mitgeteilt, dass das Lied in dessen aktueller Form nicht zur Teilnahme am Wettbewerb berechtigt ist."

Mittlerweile gab der Bandleiter von Galasy ZMesta, Dmitri Butakow, bekannt, dass er selbst sich nach diesen Forderungen weigern könne, an der Veranstaltung teilzunehmen. Die weißrussische Opposition versuchte, das Lied aus dem Wettbewerb auszuschließen.

Im Lied geht es um einen satirischen Aufruf zum "Löschen der Auswüchse der Geschichte". Es wird dabei behauptet, dass ohne "die Vergangenheit alles einfacher sein wird". Der Kehrreim des Liedes besteht aus Sätzen wie "Ich bringe dir bei, zum Taktstock zu tanzen" und "Ich bringe dir bei, mir alles abzukaufen". Dies sehen Veranstalter des Musikwettbewerbs als politisch motiviert.

Der Eurovision Song Contest ist ein Musikwettbewerb für Komponisten, Texter und Songwriter. Vorgetragen werden die Beiträge von Gesangsinterpreten und Tänzern. Seit 1956 wird dieser jährlich von der Europäischen Rundfunkunion (EBU) im Rahmen der Eurovision veranstaltet.

Mehr zum Thema - Schwedische Politikerin: Weißrussland sollte vom Eurovision Song Contest ausgeschlossen werden