Europa

Straßburg: Großes europäisches Datenzentrum abgebrannt

In einem der wichtigsten europäischen Datenzentren ist ein Feuer ausgebrochen. Glücklicherweise ist bei dem Brand niemand zu Schaden gekommen. Dennoch wurden mehrere Rechenzentren getroffen, sodass Tausende Websites derzeit nicht funktionieren.
Straßburg: Großes europäisches Datenzentrum abgebranntQuelle: Reuters © Gonzalo Fuentes

In der französischen Stadt Straßburg ist in einem der größten europäischen Datenzentren ein Feuer ausgebrochen. Das Feuer im Gebäude von OVHcloud, Europas größtem Hostinganbieter, führte zum Ausfall Tausender Websites von Millionen von Klienten. Bei dem Feuer, das in der Nacht zum Mittwoch ausbrach, wurde niemand verletzt.

Firmengründer und Vorstandsvorsitzender Octave Klaba teilte auf Twitter mit, dass die Feuerwehr "sofort" vor Ort gewesen sei.

Von den insgesamt vier Rechenzentren vor Ort seien zwei komplett oder teilweise zerstört. Zwei weitere hätten den Brand zwar unbeschadet überstanden, wurden jedoch aus Sicherheitsgründen heruntergefahren. Die Firma arbeite an einem Plan, sie wieder mit dem Netzwerk zu verbinden und neu zu starten.

Mehr zum ThemaAutos in Brand gesetzt – Schwere Vorwürfe gegen Polizei

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion