Nahost

Giftgas-Untersuchung in Syrien: OPCW-Mitarbeiter fühlen sich von der Organisation bedroht (Video)

Die Organisation für das Verbot Chemischer Waffen (OPCW) kommt nicht aus den Schlagzeilen. Verschiedene Whistleblower werfen der UN-Organisation im Zusammenhang mit Giftgas-Untersuchungen in Syrien manipulatives Verhalten vor.
Giftgas-Untersuchung in Syrien: OPCW-Mitarbeiter fühlen sich von der Organisation bedroht (Video)Quelle: Reuters © Fabrizio Bensch/Reuters

Die Untersuchung der OPCW zum angeblichen Giftgaseinsatz im syrischen Duma sei voreingenommen gewesen, deren Ergebnisse entsprächen nicht den vor Ort gefundenen Beweisen und verstießen gegen wissenschaftliche Standards, so die Kritik.

Mehr zum Thema - OPCW-Inspektor vor UN-Sicherheitsrat: "Duma-Bericht wurde manipuliert" – AA angeblich keine Kenntnis

Die OPCW wiegelt ab und erklärt die Aussagen ihrer Mitarbeiter für irrelevant. Zudem ordnete sie nun an, dass künftig alle Mitarbeiter dokumentierte Trainingsprogramme bezüglich Vertraulichkeit absolvieren müssen.

Mehr zum ThemaGiftgas in Syrien: Angebliches Opfer-Video untergräbt Glaubwürdigkeit der OPCW (Video)

Derweil fühlen sich die Whistleblower massiv von der OPCW bedroht.