Nahost

Erneute Schiffspanne im Suezkanal: Öltanker behindert Schiffsverkehr wegen Motorausfalls

Eine Woche nach dem Ende der tagelangen Blockade des Suezkanals durch das Containerschiff Ever Given bekam ein anderer Frachter Schwierigkeiten in der Wasserstraße. Wegen Motorproblemen verlangsamte er vorübergehend den Schiffsverkehr, es kam zum Einsatz von Schleppern.
Erneute Schiffspanne im Suezkanal: Öltanker behindert Schiffsverkehr wegen MotorausfallsQuelle: AFP © Khaled DESOUKI

Der Öltanker M/T Rumford ist am Dienstag laut Angaben der Online-Trackingdienste MarineTraffic und TankerTrackers in einem engen Abschnitt im südlichen Teil des Suezkanals für circa zwei Stunden zum Stillstand gekommen. Medienberichten zufolge soll das Schiff Motorprobleme bekommen haben, als es die enge Wasserstrecke des Kanals in nördlicher Richtung durchquerte. Infolge der Panne wurde der Schiffsverkehr in der lebenswichtigen Seehandelsroute demnach vorübergehend verlangsamt.

Wie Handelsexperten der Nachrichtenagentur Reuters mitteilten, waren Unternehmen von der ägyptischen Behörde Suez Canal Authority (SCA), die den Suezkanal betreibt, über den Vorfall benachrichtigt worden. Durch den Einsatz von Schleppern konnte das Problem dem Bericht zufolge aber bald wieder behoben werden.

Nach Angaben des Kanalbetreibers habe die gesamte Angelegenheit lediglich "zehn Minuten" in Anspruch genommen. Dabei versicherte die SCA, dass die Havarie an der M/T Rumford den Schiffsverkehr im Suezkanal in keiner Weise behindert habe. Als Nachweis fügte die Behörde hinzu, dass im Laufe des Tages insgesamt 84 Schiffe den Kanal in beide Richtungen passierten.

Zuvor hatte der Suezkanal als eine der weltweit wichtigsten strategischen Wasserstraßen eine Woche lang die Schlagzeilen beherrscht, nachdem die Ever Given, eines der größten Containerschiffe der Welt, am südlichen Ende des Kanals aus bisher ungeklärtem Grund auf Grund gelaufen war. Das Schiff blockierte den Kanal über insgesamt sechs Tage hinweg und brachte den auf diesen angewiesenen Schiffsverkehr zum Erliegen. Am vergangenen Montag konnte der Schiffsverkehr im Suezkanal wiederaufgenommen werden. Die Ever Given wird mittlerweile von Experten untersucht, um die genaue Ursache der Havarie zu ermitteln.  

Mehr zum ThemaDer Suez-Stau könnte die Handelsschifffahrt nachhaltig verändern – China und Russland wären Gewinner