Nahost

Jemen-Krise: Die VAE bauen ihre Militärbasis in Eritrea ab

Die VAE sollen Teile ihrer Militärbasis in Eritrea abgebaut haben. Diese wurde auch genutzt, um Gefangene aus dem Jemen-Krieg festzuhalten. Bei den Luftangriffen der von Saudis geführten Koalition im Jemen wurden abertausende Zivilisten getötet.
Jemen-Krise: Die VAE bauen ihre Militärbasis in Eritrea abQuelle: AFP © Ministry of Presidential Affairs

Die Vereinigten Arabischen Emirate (VAE) sollen Teile einer Militärbasis, die sie in der ostafrikanischen Nation Eritrea betreiben, abgebaut haben. Satellitenbilder, die von The Associated Press Show analysiert wurden, sollen zeigen, dass die VAE neu gebaute Strukturen in der in Assab stationierten Militärbasis abreißen.

Das Land, das einst vom ehemaligen US-Verteidigungsminister Jim Mattis als "Little Sparta" gelobt wurde, scheint laut Experten im Jemen-krieg an die Grenzen seiner militärischen Expansion gestoßen zu sein. 

Die VAE bauten ab September 2015 einen Hafen und erweiterten eine Landebahn in der Assab-Anlage. Sie nutzten die Anlage als Basis, um schwere Waffen und sudanesische Truppen in den Jemen zu befördern, während sie dort zusammen mit einer von Saudi-Arabien geführten Koalition gegen die vom Iran unterstützten Huthi-Rebellen kämpften.

Beamte der VAE nahmen diesbezüglich keine Stellung gegenüber AP. Eritrea, das den Emiratis eine 30-jährige Pacht für diese Basis gewährte, beantwortete ebenfalls keine Fragen, die an seine Botschaft in Washington geschickt wurden.

Die VAE haben Millionen von Dollar in die Verbesserung der Basis in Assab gesteckt, die nur etwa 70 Kilometer vom Jemen entfernt ist. Sie bauten Kasernen und Flugzeugüberdachungen in dieser Basis, die ursprünglich in den 1930er Jahren von der Kolonialmacht Italien gebaut wurde. 

In der letzten Zeit stationierten die VAE laut Experten der Vereinten Nationen dort Leclerc-Kampfpanzer, selbst fahrende Varianten von G6-Haubitzen und  BMP-3-Schützenpanzer. Diese Arten schwerer Waffen wurden dann später auf jemenitischen Schlachtfeldern gesehen. Auf den Landebahnen der Basis wurden zudem Kampfhubschrauber, Drohnen und andere Flugzeuge gesichtet.  

Die Basis diente zudem zur Unterbringung verwundeter Soldaten, indem die VAE dort "eines der besten chirurgischen Feldkrankenhäuser im Nahen Osten" errichtet hatten, sagte Michael Knights, ein Mitarbeiter des Washington Institute for Near East Policy, der die Assab-Basis untersucht. Inmitten des Krieges nutzten die VAE die Basis auch, um Gefangene festzuhalten, da die von Saudi-Arabien geführte Koalition einem zunehmenden internationalen Druck wegen Missbrauchs von Häftlingen und Luftangriffen ausgesetzt war, bei denen abertausende Zivilisten getötet wurden. Die VAE gaben im Sommer 2019 bekannt, dass sie begonnen haben, ihre Truppen aus dem Krieg abzuziehen, der bis heute tobt. US-Präsident Joe Biden verkündete vor Kurzem den von Saudi-Arabien angeführten Krieg im Jemen nicht länger unterstützen zu wollen. 

Mehr zum Thema - US-Präsident Biden sichert Saudi-Arabien seine Unterstützung zu

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion