Nahost

Israel greift Stellungen syrischer Armee bei Damaskus mit Raketen an: 2 Tote und 7 Verwundete

Israel hat Stellungen der Syrisch-Arabischen Armee südlich von Damaskus mit Raketen angegriffen. Laut Medienberichten soll es unter den Soldaten zwei Todesopfer und sieben Verletzte geben. Der Großteil der Raketen sei jedoch abgefangen worden.
Israel greift Stellungen syrischer Armee bei Damaskus mit Raketen an: 2 Tote und 7 VerwundeteQuelle: AFP © JALAA MAREY / AFP

Ein israelischer Raketenangriff auf syrische Militärstellung südlich von Damaskus, der am Montag vom Berg Hermon und den von Israel okkupierten Golanhöhen erfolgte, forderte zwei Menschenleben; es gab zudem sieben Verwundete, schreibt die syrische Nachrichtenagentur SANA mit Verweis auf Quellen im syrischen Militär.

Durch zügige Reaktion der syrischen Flugabwehr soll Schlimmeres verhindert worden sein:

Der aggressive Überfall wurde vom Berg Hermon und den israelisch besetzten Golanhöhen aus geführt. Syrische Flugabwehrschützen, die auf Luftziele Feuer eröffneten, schafften es, die meisten Raketen des Feindes abzufangen, bevor diese ihre Ziele erreichen konnten.

Neben den Toten und Verletzten ist von materiellen Schäden die Rede: Der israelische Angriff soll Waffenlagern regierungsfreundlicher schiitischer Milizen in der Nähe des internationalen Flughafens von Damaskus gegolten haben, berichtetTASS mit Verweis auf den TV-Sender von Al-Hadath.

Mehr zum Thema - USA greifen erneut Kontrollpunkt der syrischen Armee an - Anwohner demonstrieren gegen US-Präsenz