Asien

Verlieren USA militärische Überlegenheit? China im Besitz von NATO-Kartierungssoftware

China hat Zugriff auf modernste Kartensoftware erhalten, die von der NATO und US-Militärs verwendet wird, um Informationen auf dem Schlachtfeld zu sammeln und ihre Streitkräfte auf die gleiche Stufe wie die fortschrittlichsten westlichen Armeen zu stellen, heißt es in einem Bericht.
Verlieren USA militärische Überlegenheit? China im Besitz von NATO-KartierungssoftwareQuelle: AFP

Ein belgischer Verteidigungskonzern, Luciad, hat die Software nach China verkauft, berichtet die South China Morning Post (SCMP) unter Berufung auf chinesische Regierungsquellen. Die Software, die eine Luciad-Lightspeed-Anwendung beinhaltet, wird verwendet, um Gelände zu kartieren und das Situationsbewusstsein der Militärkommandanten sicherzustellen.

Die Software, die von NATO- und US-Militärs eingesetzt wird, visualisiert Veränderungen in feindlichen Positionen und identifiziert Ziele in Echtzeit. Die Software ist 75 Mal schneller als seine Konkurrenz und bemerkenswert genau, so die Werbung. Berichten zufolge wurde die gleiche Software von den US-Spezialeinheiten eingesetzt, die den Angriff gegen al-Qaida-Führer Osama bin Laden in Pakistan 2011 durchführten.

Bemerkenswert ist, dass ein ausländisches Unternehmen, das Software an die chinesische Regierung liefert, seine Codes für eine Sicherheitskontrolle vollständig offenlegen muss. Noch ist unklar, ob Luciad diese Anforderung auch erfüllt hat. Zur großen Sorge des US-Militärs hat China in den letzten Jahren eine Reihe von bemerkenswerten Durchbrüchen im militärischen High-Tech-Bereich erzielt. Peking investierte stark in fortschrittliche Militärtechnologien und übertraf damit fast die Amerikaner.

US-Experten prognostizieren, dass Peking ein "First Mover" der künstlichen Intelligenz sein will, der das Internet, große Datenmengen, Robotik und maschinelles Lernen effizient integriert. Chinas Fortschritte in den Bereichen elektronische Kriegsführung, Cyber, Gegenraumsysteme und Hyperschallwaffen blieben auch im Westen nicht unbemerkt.

Das chinesische Militär holt ebenso in einem Bereich auf, in dem die westlichen Mächte bislang eine beispiellose Dominanz hatten – der Lufthoheit. Eine 2018er Ausgabe von Military Balance, eine renommierte britische Publikation, beschrieb Chinas Fortschritte in der Luft- und Raumfahrtabwehr als "bemerkenswert".

"Diese Fortschritte sind alle Teil des Ziels der chinesischen Luftwaffe, in der Lage zu sein, jeden Gegner im Luftbereich herauszufordern. In den letzten drei Jahrzehnten war die Dominanz der Luft ein entscheidender Vorteil für die USA und ihre Verbündeten. Das kann man nicht mehr annehmen", heißt es dort.

Mehr zum ThemaMerkels EU-Vision einer europäischen Armee: Reaktionen von Lob bis Kritik