Asien

Chinesische Zentralbank: Peking will grenzüberschreitende Verwendung des Yuan stetig ausbauen

Die chinesische Finanzführung hat mitgeteilt, dass sie ihre Bemühungen zur Verbreitung des Yuan bei internationalen Transaktionen weiter ausbauen werde. Dabei soll unter anderem die Zusammenarbeit mit anderen Ländern bei Währungsabrechnungen intensiviert werden.
Chinesische Zentralbank: Peking will grenzüberschreitende Verwendung des Yuan stetig ausbauenQuelle: Reuters © Carlos Barria

China plant, die Internationalisierung seiner Währung "stetig und umsichtig" voranzutreiben. Dies teilte die chinesische Zentralbank mit. Sie versprach, die Überwachung der grenzüberschreitenden Kapitalströme zu verstärken und systemische Risiken zu verhindern.

Der Regulierungsbehörde zufolge dürfte das Abkommen über die Regional Comprehensive Economic Partnership (RCEP) die Handelsbeziehungen zwischen den Ländern des asiatisch-pazifischen Raums weiter ankurbeln und damit mehr Möglichkeiten für die Verwendung des Yuan bei gegenseitigen Abrechnungen und Investitionen schaffen.

Das Abkommen wurde Ende 2020 auf einem virtuellen Gipfeltreffen des Verbandes Südostasiatischer Nationen in Vietnam geschlossen. Auf der Grundlage der sich rasch entwickelnden, in Yuan denominierten Rohstoffhandelsabrechnungen versucht die chinesische Regierung Berichten zufolge, die Verwendung der Währung im grenzüberschreitenden elektronischen Handel zu erhöhen.

Die Zentralbank fügte hinzu, dass sie vorhabe, nach mehr Möglichkeiten für auf Yuan lautende Investitionen und Finanzierungen zu suchen. Die Regulierungsbehörde will auch die Zusammenarbeit mit anderen Ländern bei der Währungsabrechnung intensivieren und die Infrastruktur für die Abrechnung und das Clearing verbessern.

Laut der Aufsichtsbehörde belief sich der internationale Zahlungsverkehr in der chinesischen Landeswährung im Jahr 2020 auf 28,39 Billionen Yuan (4,39 Billionen US-Dollar), was einem Anstieg von 44,3 Prozent gegenüber dem Vorjahr entspicht. In der Zwischenzeit machten grenzüberschreitende Zahlungen in Yuan 46,2 Prozent des gesamten internationalen Zahlungsverkehrs aus und erreichten damit ein Allzeithoch.

Peking versucht seit dem Jahr 2009, den Einfluss des Yuan weltweit auszuweiten, um die Abhängigkeit vom US-Dollar bei Handels- und Investitionsabrechnungen zu beseitigen und dem US-Dollar seinen Status als wichtigste Reservewährung der Welt streitig zu machen.

Mehr zum Thema - Russische Zentralbank: Globaler Status des Dollar sinkt, da Länder auf andere Währungen setzen

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion