Asien

Hochhaus in Flammen in chinesischer Stadt Dalian

In der Stadt Dalian im Nordosten Chinas ist am Freitag ein Feuer ausgebrochen. Ein markantes Hochhaus, mindestens 100 Meter hoch, steht an einer Seite in Flammen. 30 Wagen der Feuerwehr sind im Einsatz. Berichte gibt es bislang vorwiegend über die sozialen Medien.
Hochhaus in Flammen in chinesischer Stadt DalianQuelle: www.globallookpress.com © Pan Yulong/XinHua

Am frühen Nachmittag des 27. August brach im Kaixuan International Building in der Stadt Dalian im Nordosten Chinas ein Feuer aus. Offenbar steht auch der bewohnte Teil des Gebäudes in Flammen. Von Opfern ist bisher nichts bekannt.

Mehr als 30 Wagen der Feuerwehr und 100 Kräfte sind im Einsatz. Die Elektrizitäts- und Gasleitungen des Gebäudes wurden abgeschaltet.

Das Hochhaus, das wenigstens 100 Meter hoch zu sein scheint, ist wie ein großer eckiger Bogen aufgebaut. Das Feuer hat bisher nur eine Seite des Gebäudes erfasst:

 Twitternutzer schreiben: "Dalian Kaixuan International Building, da es am Nachmittag bis heute brannte, etwa 30 Stockwerke hoch."

Mehr zum Thema - Überschwemmungen in chinesischer Provinz Henan fordern hunderte Todesopfer

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion