Asien

Nach vier positiven Corona-Tests: Canberra verhängt neuen Lockdown

In Canberra wird aufgrund vier neuer Corona-Fälle eine siebentägige Sperrung eingeführt. Für die australische Hauptstadt sind dies die ersten Infektionsfälle seit mehr als einem Jahr. Zuletzt wurde die Stadt im April letzten Jahres in einen Lockdown versetzt.
Nach vier positiven Corona-Tests: Canberra verhängt neuen LockdownQuelle: Reuters © LOREN ELLIOTT

Die australische Hauptstadt Canberra wird in einen siebentägigen Lockdown gehen, da vier Personen positiv auf das Coronavirus getestet wurden. Dies berichtete der australische Fernsehsender ABC am Donnerstag.

Zunächst ging es um nur einen Corona-Fall, doch schon bald war die Rede von weiteren Infizierten. Ein 20-jähriger Mann gilt als "Patient Null". Personen, die Kontakt zu ihm hatten, wiesen negative Testergebnisse auf.

Die neuen Corona-Fälle sind die ersten in Canberra seit mehr als einem Jahr. Im April letzten Jahres wurde das letzte Mal ein Lockdown über die Stadt verhängt, der fünf Wochen andauerte. 

Andrew Barr, Regierungschef des Australian Capital Territory und Vorsitzender der Australian Labor Party, sagte:

"Dies ist die größte Bedrohung der öffentlichen Gesundheit, der wir in diesem Jahr ausgesetzt waren, sogar seit Beginn der Pandemie."

Der Lockdown wird am Donnerstag um 17:00 Uhr Ortszeit eingeführt. Während dieser Zeit dürfen die Einwohner der Hauptstadt ihre Häuser nur zum Einkaufen, zur Arbeit, für Krankenhausbesuche oder zur Impfung verlassen. Sport im Freien ist ebenfalls erlaubt, jedoch nicht mehr als eine Stunde pro Tag.

Mehrere Politiker haben die Hauptstadt bereits verlassen oder planen, ihrer Arbeit in anderen Städten nachzugehen. Beamte, die in Canberra bleiben, dürfen zur Arbeit im Parlament anwesend sein.

In Sydney, Australiens größter Stadt, dauert der Lockdown bereits sieben Wochen. Letzte Woche verhängten die Behörden bereits eine Ausgangssperre über die zweitgrößte Stadt des Landes, Melbourne.

In Australien wurden im gesamten Zeitraum der Pandemie über 37.000 Fälle einer Corona-Infektion registriert. 947 Menschen starben im Zusammenhang mit COVID-19.

Mehr zum Thema - Australien zahlt mehr als 230 Millionen Euro Entschädigung an "gestohlene Generation"

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion