Asien

China präsentiert Videos von Rover Zhurong auf der Marsoberfläche

Die Chinesische Nationale Raumfahrtbehörde (CNSA) veröffentlicht vier Videos der Tianwen-1-Mission auf dem Mars. Unter anderem zeigen die Aufnahmen die Landung des Rovers Zhurong auf der Oberfläche des Roten Planeten und den Einsatz seines Fallschirmsystems.
China präsentiert Videos von Rover Zhurong auf der MarsoberflächeQuelle: www.globallookpress.com © CNSA/Keystone Press Agency

Der sechsrädrige chinesische Roboter Zhurong erforscht im Rahmen der Marsmission Tianwen-1 eine Region namens Utopia Planitia. Die Nationale Raumfahrtbehörde Chinas (CNSA) hat vier Videos, die von Zhurong aufgenommen worden waren, veröffentlicht. Der Rover sandte die Aufnahmen über den Satelliten Tianwen-1 zur Erde, der den Mars umkreist.

Das erste Video, das am 15. Mai gedreht wurde, zeigt die Landung der Raumsonde am südlichen Rand der Utopia Planitia auf der Nordhalbkugel des Roten Planeten. Unter anderem kann man sehen, wie sich der Fallschirm des Rovers öffnet.

Im zweiten Video kann man verfolgen, wie Zhurong von der Landeplattform auf den Boden gleitet. Dabei kann man die Betriebsgeräusche des Roboters hören.

Die anderen beiden Videos wurden von einer drahtlosen Kamera aufgenommen, die der Rover auf der Planetenoberfläche installiert hatte. Sie zeigen, wie Zhurong von der Kamera wegfährt und sich der Landeplattform nähert, um ein Selfie zu machen. Dieses Foto hat die CNSA bereits veröffentlicht.

In einer Pressemitteilung erklärte die Behörde:

"Der Orbiter und der Mars-Rover sind in gutem Zustand, übermitteln sicher Informationen vom Mars an die Partei und das Mutterland und senden fernen Segen über das Jahrhundert der Parteigründung".

Am 1. Juli feiert die Kommunistische Partei Chinas ihren Gründungstag vor 100 Jahren.

Im Juli 2020 startete die chinesische interplanetare Station Tianwen-1 mit einem Rover an Bord zum Mars. Sie erreichte im Februar die Umlaufbahn des Planeten und verbrachte einige Monate damit, einen möglichen Landeplatz auszuwählen. Am 15. Mai landete "Tianwen-1" auf der Marsoberfläche. Für China ist dies die erste Sondenlandung auf einem anderen Planeten. Der 240 Kilogramm schwere Zhurong soll 90 Marstage in Betrieb sein und die Mineralogie lokaler Gesteine und die Umwelt des Roten Planeten einschließlich des Wetters untersuchen. Ein Marstag dauert mit 24 Stunden und 39 Minuten nur wenig länger als ein Tag auf der Erde.

Mehr zum Thema - Chinesischer Rover "Zhurong" landet erfolgreich auf Mars

Liebe Leser und Kommentatoren,

wir schätzen die Möglichkeit sehr, Ihnen mit der Kommentarfunktion eine Plattform zum gegenseitigen Austausch bieten zu können. Leider müssen wir diese Möglichkeit vorübergehend einschränken, bis effektive Mittel und Wege gefunden sind sicherzustellen, dass dieses Kommunikationsmittel nicht missbraucht wird.

Das Kommentieren auf unserer Website soll für alle so sicher und so wenig einschränkend wie möglich sein, bei alledem jedoch Hass, Hetze und Beleidigungen konsequent ausschließen.

Ihr RT DE-Team