Asien

Taiwan erhöht Rüstungsausgaben: "Nationale Sicherheit und regionalen Frieden gewährleisten"

Die taiwanesische Führung will im kommenden Jahr mehr Geld für das Militär ausgeben, die Budgetausgaben sollen um mehr als zehn Prozent steigen. Laut taiwanesischem Verteidigungsministerium soll dies zur nationalen Sicherheit sowie zum regionalen Frieden beitragen.
Taiwan erhöht Rüstungsausgaben: "Nationale Sicherheit und regionalen Frieden gewährleisten"Quelle: Reuters © ANN WANG

Taiwan gab am Donnerstag seine Pläne bekannt, die Verteidigungsausgaben für das kommende Jahr um 42,1 Milliarden Taiwan-Dollar (rund 1,2 Milliarden Euro) zu erhöhen. Das Kabinett von Präsidentin Tsai Ing-wen will im Jahr 2021 insgesamt 453,4 Milliarden Taiwan-Dollar an Militärausgaben aufwenden. Verglichen mit den für das Jahr 2020 vorgesehenen 411,3 Milliarden Taiwan-Dollar ist dies ein Anstieg um 10,2 Prozent, berichtete Reuters.

Taiwans Verteidigungsministerium erklärte:

Der stetige Anstieg des Verteidigungshaushalts wird die Durchführung verschiedener Aufgaben des militärischen Aufbaus und der Kriegsvorbereitung erleichtern und die nationale Sicherheit sowie den regionalen Frieden und Stabilität gewährleisten.

Am Montag teilte die Regierung des Landes mit, die chinesische Marine habe am Tag des Besuches von US-Gesundheitsminister Alex Azar in Taipeh kurz die Median-Linie der Taiwanstraße überquert.

Nach Ankündigung des Haushaltsplans teilte das Eastern Theater Command der chinesischen Volksbefreiungsarmee mit, dass seine Streitkräfte während Azars Besuch Kampfübungen in der Meerenge von Taiwan sowie im Norden und Süden der Insel durchgeführt hätten.

Mehr zum ThemaChina verhängt Sanktionen gegen US-Waffenhersteller Lockheed Martin wegen Verkäufen an Taiwan