Lateinamerika

Brasilien überholt Großbritannien bei Zahl der COVID-19-Toten

Brasilien hat Großbritannien bei der Zahl der COVID-19-Toten überholt. Laut Statistiken des Gesundheitsministeriums vom Freitag starben in Brasilien bislang 41.828 Menschen im Zusammenhang mit COVID-19. Insgesamt infizierten sich 828.810 Menschen mit dem Coronavirus.
Brasilien überholt Großbritannien bei Zahl der COVID-19-TotenQuelle: Reuters © SERGIO MORAES

Die Zahl der COVID-19-Toten in Brasilien ist zuletzt schnell gestiegen, mit wiederholt jeweils rund 1.000 neuen Opfern am Tag. Das größte und bevölkerungsreichste Land in Lateinamerika liegt laut Statistiken der Johns Hopkins University in den USA weltweit auf Platz zwei der Länder mit den meisten COVID-19-Toten. Nur in den USA gibt es mehr Menschen, die im Zusammenhang mit COVID-19 gestorben sind: mehr als 114.600. In Großbritannien starben der Johns Hopkins University zufolge 41.566 mit dem Coronavirus infizierte Menschen.

Trotz der schwierigen Situation werden in Brasilien vielerorts Sicherheitsmaßnahmen gelockert. Geschäfte und Strände sind inzwischen wieder geöffnet. Vor Einkaufszentren in São Paulo haben sich neulich lange Schlangen. (dpa)

Mehr zum ThemaBrasiliens Präsident Jair Bolsonaro droht mit Rückzug aus WHO

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion