Lateinamerika

Coronavirus gilt in Brasilien offiziell weiterhin nur als "eine Grippe" (Video)

Brasiliens Präsident Jair Bolsonaro hat entschieden, das Coronavirus wie eine gewöhnliche Grippe zu behandeln. Die Geschäfte bleiben offen, die Wirtschaft läuft weiter wie gewohnt. Das Land ist gespalten in Gegner und Unterstützer des Präsidenten.
Coronavirus gilt in Brasilien offiziell weiterhin nur als "eine Grippe" (Video)Quelle: Reuters © Ueslei Marcelino

Mehr zum ThemaKampf gegen Coronavirus: Brasilien und Argentinien mit völlig unterschiedlichen Strategien

Bolsonaro gilt als enger Freund einflussreicher und wohlhabender Kreise, die durch ein Herunterfahren der Wirtschaft viel zu verlieren hätten. Seine Entscheidung dürfte daher nicht rein sachlich getroffen worden sein. Offiziell gibt es in Brasilien 7.000 Corona-Fälle. Andere Schätzungen gehen von bis zu einer Million aus. In einigen Gegenden lässt die Regierung bereits Massengräber ausheben, da die Friedhöfe völlig überlastet sind.