USA: Entlassen weil er Bilder über wachsende Polizeipräsenz postete

Ein ehemaliger US-Navy Veteran hatte Bilder von der zunehmenden Polizeipräsenz in St. Louis, Missouri, auf Facebook veröffentlicht. Daraufhin wurde er von seinem Arbeitgeber, einer Hotelkette, Terrorist genannt und gefeuert. Im Vorort von St. Louis, Ferguson, war es aufgrund von Polizeigewalt gegen Afro-Amerikaner zu Unruhen gekommen.
USA: Entlassen weil er Bilder über wachsende Polizeipräsenz postete

Liebe Leser und Kommentatoren,

wir schätzen die Möglichkeit sehr, Ihnen mit der Kommentarfunktion eine Plattform zum gegenseitigen Austausch bieten zu können. Leider müssen wir diese Möglichkeit vorübergehend einschränken, bis effektive Mittel und Wege gefunden sind sicherzustellen, dass dieses Kommunikationsmittel nicht missbraucht wird.

Das Kommentieren auf unserer Website soll für alle so sicher und so wenig einschränkend wie möglich sein, bei alledem jedoch Hass, Hetze und Beleidigungen konsequent ausschließen.

Ihr RT DE-Team