Kooperation im Weltall: Europäische ESA und Russland wollen gemeinsam Mond besiedeln

Die europäische ESA und Russland werden bei dem Versuch, den Mond zu kolonialisieren zusammenarbeiten. Geplant ist eine Weltraumbasis zu errichten, die von einem 3D-Drucker gebaut werden soll. Die Mission ist auch wirtschaftlich interessant, da es auf dem Mond große Helium-3-Vorkommen gibt, die den Energiebedarf der Erde für 5000 Jahre decken könnten.
Kooperation im Weltall: Europäische ESA und Russland wollen gemeinsam Mond besiedelnQuelle: Reuters © ESA/Hubble/NASA

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion

<