Demonstration in Stuttgart nach Bombenanschlag in Ankara: Zusammenstöße mit der Polizei

Kurdische Demonstranten und Sympathisanten sind am Samstag mit der Polizei in Stuttgart zusammengestoßen, als Hunderte durch die Innenstadt gegen den türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan als Reaktion auf die Bombenanschläge auf eine Friedensdemonstration in Ankara am selben Tag, wodurch mindestens 128 Menschen getötet worden sind, marschiert sind. Auch in anderen deutschen Städten wie Berlin, Hamburg und Frankfurt kam es zu spontanen Demonstrationen gegen die „Erdogan-Regierung“, welche die Kurden für den Anschlag verantwortlich machen.
Demonstration in Stuttgart nach Bombenanschlag in Ankara: Zusammenstöße mit der Polizei

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion