Hunderte Rechtsradikale demonstrieren in Madrid gegen Flüchtlinge

Rund 600 rechtsextreme Demonstranten sind am Samstag durch Madrid marschiert. Aufgerufen dazu hatte die faschistische Organisation „Heimstätte Ramiro Ledesma“ (Hogar Social Ramiro Ledesma). Neben Plakaten, die „Spanier Willkommen“ skandierten, als Anspielung auf den Spruch „Refugees Welcome“, riefen die Protestteilnehmer im Chor: „Spanier willkommen; Flüchtlinge nicht.“ Der Protest wurde von einem Großaufgebot der Polizei begleitet, darunter auch ein Helikopter, der den Marsch von oben im Auge behielt.
Hunderte Rechtsradikale demonstrieren in Madrid gegen Flüchtlinge

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion