Georgien: Überschwemmung zerstört Zoo in Hauptstadt – Raubtiere auf freiem Fuß

Etliche wilde Tiere streunten am Sonntag durch die Straßen von Tiflis, nachdem schwere Überschwemmungen dafür sorgten, dass die Tiere aus ihren Gehegen des georgischen Hauptstadtzoos fliehen konnten. Spezialeinheiten wurden eingesetzt, um die Tiere zu betäuben, leider auch um sie erschießen zu müssen. Viele der Tiere starben aber auch durch die Überschwemmungen.
Georgien: Überschwemmung zerstört Zoo in Hauptstadt – Raubtiere auf freiem Fuß

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion