DER FEHLENDE PART: Das Netzwerk hinter den Farbrevolutionen [133]

Montag bis Freitag, 19.30 Uhr
DER FEHLENDE PART: Das Netzwerk hinter den Farbrevolutionen [133]

Heute in der Sendung:

Aktham Suliman, ehemals Korrespondent bei Al Jazeera, sowie F. William Engdahl, Journalist und Publizist, zum Thema „farbige“ Regimewechsel seit den frühen 2000er Jahren.

Die ukrainische Armee hat die Stadt Gorlowka in der Ostukraine unter schweres Artilleriefeuer genommen, ein 11-jähriges Mädchen und ihr Vater starben dabei.

Am Kölner Verwaltungsgericht begann heute der Prozess gegen die Bundesregierung, die von drei Jemeniten beschuldigt wird, an der Ermordung von Zivilisten durch den US-Drohnenkrieg mitverantwortlich zu sein.

Während sich die Staaten, die sich im Kampf gegen den selbst ernannten "Islamischen Staat", zusammengeschlossen haben in gegenseitigen Schuldzuweisungen geradezu paralysieren, expandiert der IS unbehelligt im Irak und Syrien weiter.

Durch die Sperrung von RT zielt die EU darauf ab, eine kritische, nicht prowestliche Informationsquelle zum Schweigen zu bringen. Und dies nicht nur hinsichtlich des Ukraine-Kriegs. Der Zugang zu unserer Website wurde erschwert, mehrere Soziale Medien haben unsere Accounts blockiert. Es liegt nun an uns allen, ob in Deutschland und der EU auch weiterhin ein Journalismus jenseits der Mainstream-Narrative betrieben werden kann. Wenn Euch unsere Artikel gefallen, teilt sie gern überall, wo Ihr aktiv seid. Das ist möglich, denn die EU hat weder unsere Arbeit noch das Lesen und Teilen unserer Artikel verboten. Anmerkung: Allerdings hat Österreich mit der Änderung des "Audiovisuellen Mediendienst-Gesetzes" am 13. April diesbezüglich eine Änderung eingeführt, die möglicherweise auch Privatpersonen betrifft. Deswegen bitten wir Euch bis zur Klärung des Sachverhalts, in Österreich unsere Beiträge vorerst nicht in den Sozialen Medien zu teilen.