Wirtschaft

Russischer Staatsfonds unterzeichnet milliardenschwere Verträge mit Saudi-Arabien

Der russische Präsident Wladimir Putin reist nächste Woche nach Saudi-Arabien. Vertreter des Staatsfonds der Russischen Föderation werden ihn auf seiner Reise begleiten. Während des Staatsbesuches sollen neue Abkommen und Projektpläne unterzeichnet werden.
Russischer Staatsfonds unterzeichnet milliardenschwere Verträge mit Saudi-ArabienQuelle: Sputnik

Der russische Direktinvestitionsfonds (RDIF) hat Pläne zur Umsetzung neuer Projekte und die Unterzeichnung weiterer Abkommen mit saudischen Unternehmen angekündigt. Die Unterzeichnung soll im Rahmen des Besuchs von Präsident Wladimir Putin in Saudi-Arabien nächste Woche stattfinden. RDIF-Chef Kirill Dmitrijew erklärte:

Wir arbeiten aktuell an 25 neuen Projekten im Gesamtwert von zehn Milliarden US-Dollar.

Er fügte hinzu, dass beide Seiten eine Vereinbarung über die Zusammenarbeit im Bereich der künstlichen Intelligenz eingehen werden. Auch sollen rund ein Dutzend weiterer Verträge im Wert von mehr als zwei Milliarden US-Dollar unterzeichnet werden. Diese betreffen die Bereiche Hochtechnologie, Raumfahrt und Logistik sowie den Verkehr und Infrastrukturbau. Eine Zusammenarbeit in der Ölförderung, Petrochemie und Landwirtschaft wird ebenfalls fixiert und es soll zu einem Deal mit dem Öl-Riesen Saudi Aramco kommen, so Dmitrijew.

Im Jahr 2015 starteten der RDIF und der saudische Public Investment Fund eine langfristige strategische Partnerschaft, wobei die Saudis zehn Milliarden US-Dollar für gemeinsame Projekte bereitstellten.

Eine RDIF-Delegation unter der Leitung von Dmitrijew wird am 14. und 15. Oktober am offiziellen Besuch von Präsident Putin in Saudi-Arabien teilnehmen.

Mehr zum ThemaSaudi-Arabien will mit milliardenschweren Investitionen Beziehungen zu Indien stärken