Wirtschaft

Wegen US-Sanktionen: Huawei rechnet mit 30 Milliarden US-Dollar Verlust in nächsten zwei Jahren

Huawei hat eine Schätzung seiner zukünftigen Verluste aufgrund der US-Sanktionen herausgegeben. Der Gründer des Unternehmens erklärte in einem Interview, dass der Technologieriese in den nächsten zwei Jahren ungefähr 30 Milliarden US-Dollar an Umsatz verlieren wird.
Wegen US-Sanktionen: Huawei rechnet mit 30 Milliarden US-Dollar Verlust in nächsten zwei Jahren Quelle: Reuters

Der Umsatz des chinesischen Telekommunikationsriesen Huawei wird in den nächsten zwei Jahren um 30 Milliarden US-Dollar sinken, da die US-Behörden das Unternehmen auf die schwarze Liste setzten. Dies teilte der Huawei-Gründer Ren Zhengfei am Montag dem chinesischen TV-Sender CCTV mit. Er sagte:

Ich erwarte, dass wir in den nächsten zwei Jahren unsere Produktion reduzieren werden und unser Umsatz 30 Milliarden US-Dollar niedriger sein wird, als bisher angenommen.

Das Unternehmen Huawei wurde im Jahr 1987 gegründet. Es stellt Telekommunikationsgeräte sowie Smartphones her. Die Produkte und Dienstleistungen des Unternehmens sind in mehr als 170 Ländern erhältlich. Huawei wurde der Gefahr von internationalen Wirtschaftssanktionen ausgesetzt, nachdem die USA und Australien dem Technologieriesen vorwarfen, mit ihren Geräten sensible Daten zu sammeln.

Am 15. Mai verhängte US-Präsident Donald Trump per Dekret den Ausnahmezustand, um die Informations- und Kommunikationsinfrastruktur der Vereinigten Staaten vor ausländischen Bedrohungen zu schützen. In diesem Zusammenhang hat das US-Handelsministerium Huawei am 17. Mai wegen der Bedrohung der nationalen Sicherheit auf die schwarze Liste gesetzt.

Im vergangenen August unterzeichnete Trump ein Dekret, das es US-Regierungsbehörden unter anderem verbietet, Huawei-Geräte zu verwenden. Huawei bezeichnete diese Entscheidung als eine Verletzung seiner gesetzlichen Rechte und fügte hinzu, dass die USA "dadurch beim Aufbau des 5G-Netzes im Rückstand sein werden".

Mehr zum Thema - Wegen US-Sanktionen: Huawei startet 5G-Projekt in Russland

banner