Wirtschaft

Russische Eisenbahn: Eisenbahnverbindung zwischen Sankt Petersburg und Berlin geplant

Russland und Deutschland haben vereinbart, die deutsche Hauptstadt mit Sankt Petersburg zu verbinden. Laut der Russischen Eisenbahn befindet sich das Projekt noch in der Entwicklungsphase, weswegen noch unklar ist, wann die Inbetriebnahme der Strecke stattfinden wird.
Russische Eisenbahn: Eisenbahnverbindung zwischen Sankt Petersburg und Berlin geplant© Wolfgang Rattay / Reuters

Berlin und Moskau vereinbarten, eine direkte Eisenbahnverbindung zwischen der deutschen Hauptstadt und Sankt Petersburg, das oft als nördliche Hauptstadt Russlands bezeichnet wird, einzurichten. Die erstmals in den russischen Medien veröffentlichte Nachricht wurde vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur bestätigt. Die Zugverbindung soll von Deutschland in die russische Exklavenstadt Kaliningrad und dann weiter nach Sankt Petersburg verlaufen, wie das Ministerium gegenüber RT bestätigte.

Zwischen Sankt Petersburg und Berlin gibt es derzeit keine direkte Verbindung. Die Passagiere müssen in Moskau umsteigen und sind somit ungefähr 32 Stunden unterwegs. Es ist auch schwierig, mit dem Zug von Berlin nach Kaliningrad zu kommen, da man zweimal umsteigen muss. Die neue Route wird somit auch die Reisezeit zwischen Sankt Petersburg und Kaliningrad um fast die Hälfte verkürzen.

Die Russische Eisenbahn bestätigte ebenfalls die Pläne über die neue Strecke, so die Tageszeitung Iswestija. Die Länder gaben bisher keine Informationen über den Zeitpunkt der Inbetriebnahme der Eisenbahnlinie an. Es wird erwartet, dass sie einen erheblichen Schub für den russisch-deutschen Tourismus geben wird. Die Russische Eisenbahn erklärte:

Im Moment wird die technische Entwicklung des Projekts durchgeführt. Es geht zum Beispiel darum, dass einige Stationen auf der Strecke Züge mit 50 Wagons aufnehmen können, andere nicht. Es ist zu früh, um über die ungefähren Zeitrahmen für den Start zu sprechen.

Mehr zum Thema - Japan testet Gütertransport durch Russland mit der Transsibirischen Eisenbahn

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion