Wirtschaft

Kosten für Containertransport schnellen in die Höhe

Weltweite Lockdowns haben nicht nur zu einem Anstieg der Nachfrage an Waren geführt, sondern auch zu einem Produktionsrückgang. Die Lage auf den Märkten führt außerdem zu einem Anstieg der Transportkosten. Dies bedeutet höhere Preise für die Endverbraucher.
Kosten für Containertransport schnellen in die HöheQuelle: Reuters © Mike Blake

Groß angelegte globale Lieferkettenprobleme während der COVID-19-Pandemie haben einzelne Unternehmen belastet und sind zu einem Hauptgrund für sinkende Gewinnspannen und steigende Preise bei Konsumgütern geworden.

Der in den USA ansässige Grillhersteller Traeger zum Beispiel verzeichnete nach eigenen Angaben im dritten Quartal dieses Jahres einen Umsatzanstieg von 11,7 Prozent gegenüber dem Vorjahr und erwirtschaftete 162 Millionen US-Dollar. Die Bruttogewinnmarge von 33,5 Prozent war jedoch ein starker Rückgang gegenüber 45,3 Prozent im dritten Quartal 2020. Der CEO des Unternehmens Jeremy Andrus erklärte am Montag CNBC:

"Vor 12 Monaten kostete die Verschiffung eines 40-Fuß-Containers von Asien in die USA etwa 1.500 US-Dollar. Heute gibt man bis zu 30.000 US-Dollar aus und wir liegen im Durchschnitt sicherlich bei 10.000 US-Dollar."

"Unsere Ware ist groß und schwer. Sie nimmt viel Platz in den Containern ein, und deshalb sind wir besonders empfindlich in Bezug auf Transportkosten."

Der Vorstandsvorsitzende sagte auch, dass die erhöhten Transportkosten seiner Meinung nach schließlich nachlassen werden. Das werde Traeger einen Aufschwung verschaffen, da das Unternehmen in einer Grillkategorie konkurriert, die während der Pandemie erweitert wurde. Andrus fügte hinzu:

"Wir sind für eine kurzfristige Verschiebung empfindlich. Die Welt wird sich in Bezug auf diese Kosten korrigieren, und wir werden einen bedeutenden Einfluss auf das Endergebnis sehen."

"Aber im Moment sind wir dabei, die Marke voranzutreiben. Wir denken an den Erfolg, an die Qualität der Marke. Das ist es, was langfristig Bestand hat."

Lockdownmaßnahmen, mit denen die Ausbreitung des Coronavirus gestoppt werden sollte, haben zu einem sprunghaften Anstieg der Nachfrage nach Waren geführt und die Kosten für den Containertransport in die Höhe getrieben. Dies hat zu einem Anstieg der Preise für alle Arten von Konsumgütern geführt. Experten gehen davon aus, dass die Transportkosten weiter steigen werden und sich der Markt erst ab Mitte 2022 beruhigen wird.

Mehr zum Thema - Lieferengpässe, Knappheiten und Verteuerungen: Großteil deutscher Unternehmen in Sorge

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion