Wirtschaft

China wird größter Käufer von russischem Fleisch

Der russische Export von Fleisch hat sich in der ersten Jahreshälfte 2020 mehr als verdoppelt. Das zeigen Daten der Russischen Landwirtschaftsbank (ROSSELCHOSBANK). Den größten Anteil der Fleischproduktion ging in das Nachbarland China.
China wird größter Käufer von russischem FleischQuelle: Reuters © CARLOS GARCIA RAWLINS

Russland hat seine Fleischexporte in den ersten sechs Monaten dieses Jahres mehr als verdoppelt, berichtet das russische Geschäftsmedium RBK unter Berufung auf Daten der Russischen Landwirtschaftsbank. China wurde demnach zum größten Käufer von russischem Fleisch und überholte laut den Daten die Ukraine.

China kaufte die Hälfte des von Russland exportierten Fleisches. Auf das chinesische Festland entfielen in der ersten Jahreshälfte 45 Prozent der Lieferungen in physischer Form, wobei 54 Prozent nach Hongkong gingen.

Analysten erklärten, dass die Exporte aus Russland vor allem aufgrund eines gestiegenen Angebots an Geflügelfleisch zunahmen. China kaufte sowohl Geflügel als auch gekühltes Rindfleisch.

Der russische Fleischproduzent Tscherkisowo signalisierte zum Beispiel das Ziel, seine Präsenz auf dem chinesischen Markt auszubauen. Das Unternehmen führt Gespräche über Schweinefleischlieferungen nach China, das als weltweit größter Schweinefleischverbraucher gilt.

Zolldaten zeigten, dass Russlands Exporte von Lebensmitteln und Agrarprodukten nach China von Januar bis Mai um 25 Prozent anstiegen und sich auf einen Gesamtwert von 1,8 Milliarden US-Dollar beliefen.

Mehr zum Thema - Schweinepest: China will entstandene Engpässe durch Import von russischem Schweinefleisch decken

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion