Viral

Arme Sau: Vergnügungspark in China lässt Schwein an Bungee-Seil von Turm stürzen

Mitarbeiter eines Bungee-Turms in China haben ein Schwein an einem Seil in die Tiefe gestürzt. Die Videos von dem verängstigt quiekenden Vierbeiner sorgten für große Empörung unter Chinesen, die dem Park schlimme Tierquälerei vorwerfen.
Arme Sau: Vergnügungspark in China lässt Schwein an Bungee-Seil von Turm stürzenQuelle: Reuters © Ryan Woo

Anlass für die skurrile Aktion war die Eröffnung einer neuen Bungee-Anlage in einem Freizeitpark in der chinesischen Millionenstadt Chongqing. Gefesselt und an einem Stock hängend war das 75 Kilogramm schwere Schwein am 18. Januar auf den 68 Meter hohen Turm gebracht worden. Dem Tier wurde ein Bungee-Seil umgelegt, dann wurde es in die Tiefe gestoßen. An dem Seil schwang es auf und ab, hing in der Luft, bevor es mit einer Winde hochgezogen wurde. Lokale Medien berichteten, dass das Schwein anschließend zu einem Schlachthof gebracht wurde. Eine junge Frau kommentierte den Vorfall: "Es ist so brutal für das Schwein. Wir sind geschockt".

Nach der heftigen Kritik entschuldigte sich der Park am Samstag für die Aktion:

Wir nehmen aufrichtig die Kritik und Meinungen der Mehrheit der Internetnutzer an.

Die Tierschutzorganisation PETA verurteilte den Vorfall und bezeichnete ihn als "schlimme Tierquälerei".

Mehr zum ThemaHamburg: Nach Horror-Bildern aus Tierversuchslabor – Tausende protestieren gegen LPT