Viral

US-Korrespondentin rettet Live-Reportage vor Fußgänger: Entschiedene Geste verbreitet sich rasant

Man muss großen Mut haben, um vor laufender Kamera aufzutreten. Obwohl Reporter für vielerlei Situationen trainiert werden, wartet das Berufsleben immer mit Überraschungen auf. Ein gutes Reaktionsvermögen ist da Gold wert. Eine US-Korrespondentin weiß sich zu helfen.
US-Korrespondentin rettet Live-Reportage vor Fußgänger: Entschiedene Geste verbreitet sich rasantQuelle: Reuters

Eine Reporterin des US-Fernsehsenders ABC 7 berichtete am 4. Juli live an einem Busterminal in New York über einen Verkehrsunfall, der die Haltestelle lahmgelegt hatte. Vor Ort ging es zu wie im Taubenschlag, doch Darla Miles ließ sich von ihrem Bericht nicht ablenken – selbst dann nicht, als sich ein Fußgänger beinahe zwischen die Korrespondentin und die laufende Kamera verirrt hätte. Ohne in seine Richtung zu sehen und die Reportage zu unterbrechen, streckte die Reporterin ihren linken Arm aus und versperrte dem Mann somit den Durchgang. Der Passant musste dann einen Umweg hinter ihrem Rücken nehmen.

Die kurze Szene sorgte für die allgemeine Bewunderung in sozialen Netzwerken. Das Video landete einen Hit und löste eine Welle von Memes aus. Dort wurde Miles sogar mit Wonder Woman verglichen.

Mehr zum ThemaVor laufender Kamera: Golfspieler entleert sich bei PGA Championship an Baum