Viral

Guten Hunger! Frau leckt im Supermarkt an Eis und stellt es zurück ins Regal – US-Polizei ermittelt

Ein neun Sekunden langes Video hat das Leben mancher Käufer in ein Vor und ein Danach geteilt. Viele werden sich jetzt wohl die Frage stellen, wie sicher Lebensmittel im Supermarkt sind. Wer gern Eis isst, dem wird womöglich die Lust darauf für einige Zeit vergehen.
Guten Hunger! Frau leckt im Supermarkt an Eis und stellt es zurück ins Regal – US-Polizei ermitteltQuelle: www.globallookpress.com

Wo und wann genau das schockierende Video entstanden ist, bleibt ungewiss. Fest steht nur, dass sich der Vorfall in einem US-Supermarkt ereignet hat. Im Clip ist zu sehen, wie eine junge Frau mit der Zunge über den Inhalt eines geöffneten Eisbehälters streicht, diesen wieder verschließt und zurück in den Eisschrank stellt. Eine männliche Stimme aus dem Off raunt der Schelmin dabei zu: "Leck es! Oh, du Gemeine! Stell es zurück!"

Einige Internet-Nutzer wollen die Täterin bereits erkannt haben. Dabei soll es sich um eine Einwohnerin von San-Antonio im US-Bundesstaat Texas handeln. Der betroffene Eis-Hersteller Blue Bell Creameries hat seinerseits den Streich scharf verurteilt. Das Unternehmen arbeite daran, die Frau zu identifizieren, heißt es. Man habe bereits die Polizei eingeschaltet.

Sollte die Täterin geschnappt werden, müsste sie sich wegen Manipulation von Lebensmitteln verantworten. Der Eis-Produzent hat inzwischen einen Tipp gegeben, wie die Verbraucher erkennen können, ob eine Eisverpackung manipuliert worden ist: Das Eis friert im Behälter bis zum Deckel, sodass ein natürliches Siegel entsteht.

Mehr zum ThemaMcMaden-Ketchup mit extra Protein: Zappelnde Larven im Ketchupspender bei McDonald's (Video)

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion