Viral

Spurlos verschwunden: Alte Eisenbahnbrücke in Nordrussland gestohlen

Unbekannte haben eine alte Eisenbahnbrücke in der Oblast Murmansk im Norden Russlands gestohlen. Einwohner einer benachbarten Ortschaft zeigten den Diebstahl bei der Polizei an. Ermittler versuchen nun festzustellen, wer hinter dem Verbrechen stehen könnte.
Spurlos verschwunden: Alte Eisenbahnbrücke in Nordrussland gestohlen© www.vk.com/kirap51

Die gestohlene Brücke war Teil einer stillgelegten Eisenbahnstrecke und verband die Ufer des Flusses Umba. Die Strecke war bis zum Jahr 2007 in Betrieb, danach wurde sie stillgelegt und zurückgebaut. Die Metallbrücke blieb jedoch bis zuletzt an ihrer Stelle.

Die Einheimischen vermuten, dass die Brücke Schrottsammlern zum Opfer fiel. Diese sollen das Brückenfeld zuerst in den Fluss geworfen, in kleinere Teile zerteilt und anschließend weggeschafft haben. Lokale Einwohner sind sicher, dass natürliche Gründe das Verschwinden der Brücke nicht erklären könnten.

Die Polizei leitete eine Ermittlung ein und versucht, den Eigentümer der Brücke herauszufinden. "Die verschwundene Brücke wurde seit vielen Jahren nicht benutzt und wird nicht aus dem Stadtbudget finanziert", teilte eine Vertreterin der lokalen Behörden mit. 

Mehr zum ThemaUS-Polizist will Mann an Schnellstraße helfen: Zum Dank stiehlt er ihm seinen Wagen

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion