Viral

Bulle spießt Torero auf - Horn dringt durch Gesäßfalte ein

Ein französischer Torero hat am vergangenen Samstag in Spanien eine schwere und peinliche Verletzung von einem Stier einstecken müssen. Der Bulle spießte Juan Leal in der Stierkampfarena Las Ventas in Madrid auf, wobei das Horn den Mann durch die Gesäßfalte durchdrang.
Bulle spießt Torero auf - Horn dringt durch Gesäßfalte einQuelle: AFP

Der Vorfall ereignete sich während der sogenannten Feria de San Isidro, einem traditionellen Stierkampffest, das jeweils zwischen Mai und Juni zu Ehren des Heiligen Isidor von Madrid zelebriert wird. Trotz der schweren Verletzung konnte der Torero den Stier dennoch töten und ihm ein Ohr abschneiden. Der Franzose wurde anschließend in ein Krankenhaus eingeliefert, wo er operiert wurde. Im ärztlichen Bericht steht, dass die Wunde im Perianalbereich 25 Zentimeter groß war. Dabei war das Steißbein des Mannes geprellt und womöglich gebrochen. Die Mündung der Wunde befand sich in der oberen linken Glutealregion. Der Torero befindet sich nach Angaben der Ärzte auf dem Weg der Besserung.

Mehr zum ThemaTorero trocknet die Tränen eines Bullen, bevor er ihn tötet und erntet Shitstorm im Netz