Viral

Wladimir Putins Visitenkarte für knapp 9.000 Euro erhältlich

Online-Inseratsplattformen können eine echte Fundgrube sein. Unter all dem Kram und Ramsch, der dort angeboten wird, lassen sich ab und zu kuriose Güter finden. Manche Dinge können sogar historischen Wert oder einen Bezug zu wichtigen Persönlichkeiten haben.
Wladimir Putins Visitenkarte für knapp 9.000 Euro erhältlich© Screenshot / youla.ru

Auf der populären russischen Online-Handelsplattform "Jula" ist am Mittwoch ein Verkaufsangebot aufgetaucht, an dem Fans von Wladimir Putin interessiert sein können. Für 650.000 Rubel oder umgerechnet knapp 9.000 Euro ist eine nicht mehr gültige Visitenkarte des russischen Präsidenten erhältlich. Dem Inserat ist ein Foto des mutmaßlich "100-prozentigen Originals" beigelegt. Auf dem in eine Plastikfolie eingewickelten Stück Papier steht der Name "Putin Wladimir Wladimirowitsch". Unten ist der Titel zu sehen – Berater für internationale Angelegenheiten bei dem Vorsitzenden des Leningrader Stadtsowjets der Volksdeputierten. Dieses Amt hat der heutige "starke Mann Russlands" von Mai 1990 bis Juni 1991 bekleidet, also noch zu Zeiten der UdSSR. Zu finden sind auch seine damaligen Fax- und Telefonnummern.

Der Online-Service zeigt zwar mehrere ähnliche Angebote an. Dabei handelt es sich aber offenbar durchgehend um Attrappen. So sind für je einen Rubel (umgerechnet 0,014 Euro) Visitenkarten von Donald Trump, Michail Gorbatschow, Chewbacca und Darth Vader zu kaufen.

Mehr zum ThemaPräsidentenschlitten: Russischer Limousinen-Hersteller Aurus nimmt Kundenvorbestellungen entgegen

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion