Viral

Mit Pauken und Trompeten: Kameramann fällt bei Flaggenzeremonie auf Militärschiff über Bord

Kameraleute sind normalerweise schweigsame Zeugen, die das Geschehen vor dem Objektiv filmen, ohne sich daran zu beteiligen. Manchmal passiert es aber, dass in den Fokus der Aufmerksamkeit ausgerechnet ein Kameramann rückt. Der jüngste Fall stammt aus Sankt Petersburg.
Mit Pauken und Trompeten: Kameramann fällt bei Flaggenzeremonie auf Militärschiff über BordQuelle: Sputnik © ALEXANDER GALPERIN

Am 29. Dezember ist eine feierliche Zeremonie auf einem russischen Militärschiff von einem Fehltritt überschattet worden. Am Dienstag stellte sich die Besatzung der Korvette Gremjaschtschi auf dem Deck in Reih und Glied auf, um im Beisein der örtlichen Medien die Schiffsflaggen zu hissen. Kaum wurde der Befehl erteilt, fiel ein Kameramann des lokalen Senders Gorod+ mit den ersten Orchestertönen über Bord. Der Mann dürfte nach einem besseren Blickwinkel gesucht haben und rutschte dabei ab. Seine Kamera samt Dreifuß blieb auf dem Deck liegen, während der Medienmitarbeiter selbst im eiskalten Wasser landete. Den Moment hielt eine andere Kamera fest.

Er wurde mit einem Rettungsring schnell wieder an Bord gehievt. Der durch und durch nasse Kameramann wurde an Ort und Stelle ärztlich versorgt. Der Sender teilte später mit, dem Mann gehe es gut.

Mehr zum Thema - Britischer Diplomat rettet chinesische Studentin vor dem Ertrinken – Kritik an Schaulustigen