Viral

KFC stellt Spielekonsole mit eingebauter Hähnchen-Warmhaltekammer vor

Das weltbekannte Fast-Food-Unternehmen Kentucky Fried Chicken (KFC) hat eine neue Intel-basierte Spielekonsole auf den Markt gebracht. Die Konsole hat einen außergewöhnlichen Vorzug gegenüber anderen – sie ist mit einer "Hähnchenkammer" ausgestattet, um Snacks warmzuhalten.
KFC stellt Spielekonsole mit eingebauter Hähnchen-Warmhaltekammer vor© Instagram/@kfcgaming

Im Juni 2020 hat das Unternehmen KFC, das durch seine frittierten Hähnchen bekannt wurde, die sogenannte KFConsole angekündigt. Allerdings hielten viele diese Ankündigung noch für einen Scherz. Nun sind alle Zweifel verflogen – die Spielkonsole von KFC ist jetzt Realität geworden. Von gewöhnlichen Konsolen unterscheidet sich die KFConsole durch eine integrierte Kammer zum Warmhalten von Hähnchenteilen. Ein KFC-Vertreter erklärte:

"Die Hühnerkammer hält den Inhalt heiß, der während intensiver Spielesitzungen verzehrt werden kann."

Dabei soll die Konsole selbst den populären Spielkonsolen von Sony oder Microsoft technisch keinesfalls unterlegen sein. Das Unternehmen betont, die Konsole sei von einem weltbekannten Hardwarehersteller entwickelt worden und habe die Kapazität zum Spielen auf höchstem Niveau. KFC-Sprecher Mark Cheevers sagte in einem Interview der BBC:

"Dieses Gerät ist in der Lage, Spiele auf höchstem Niveau auszuführen, und zwar zusätzlich dazu, dass sie eure Mahlzeit warmhält, damit ihr sie während des Spielerlebnisses genießen könnt. Was kann bei ihr nicht gefallen?"

Das Fast-Food-Unternehmen gab an, derzeit über keine Details zum zu erwartenden Preis der Spielekonsole oder zu deren Erscheinungsdatum zu berichten. Bereits im Februar kündigten KFC und Crocs eine limitierte Auflage von Schuhen mit Hähnchen-Muster an.

Mehr zum Thema - KFC-Werbung zum Emanzipationstag auf Trinidad und Tobago empört BLM-Bewegung

 width= (function (d, w, c) { (w[c] = w[c] || []).push(function() { try { w.yaCounter33614934 = new Ya.Metrika({id:33614934, webvisor:true, clickmap:true, trackLinks:true, accurateTrackBounce:true}); } catch(e) { } }); var n = d.getElementsByTagName("script")[0], s = d.createElement("script"), f = function () { n.parentNode.insertBefore(s, n); }; s.type = "text/javascript"; s.async = true; s.src = (d.location.protocol == "https:" ? "https:" : "http:") + "//mc.yandex.ru/metrika/watch.js"; if (w.opera == "[object Opera]") { d.addEventListener("DOMContentLoaded", f, false); } else { f(); } })(document, window, "yandex_metrika_callbacks");