Viral

Raubüberfall zu Ross: Zwei Maskierte greifen Geschäft in Brasilien wie in Western an

Moderne Räuber brauchen nicht unbedingt auf moderne Mittel zurückzugreifen, um ein Geschäft zu überfallen. Zwei Brasilianer haben zu diesem Zweck ein Pferd benutzt. Die westernartige Szene wurde von einer Kamera gefilmt. Die Polizei nahm die mutmaßlichen Täter fest.
Raubüberfall zu Ross: Zwei Maskierte greifen Geschäft in Brasilien wie in Western anQuelle: www.globallookpress.com © Konrad Wothe via imagebroker.com

In Brasilien hat ein westernmäßiger Raubüberfall Schlagzeilen gemacht. Am 10. Dezember griffen zwei Maskierte einen Laden in der Gemeinde Goiana im Bundesstaat Pernambuco an. Sie kamen auf einem Pferd zum Geschäft geritten, einer von ihnen räumte die Kasse leer, dann machten sich die beiden wiederum zu Ross aus dem Staub. Eine Sicherheitskamera hielt den Moment fest.

Die Aufnahme zeigt, wie die ninjaähnlich vermummten Täter vom Pferd absteigen. Einer der beiden betritt das Geschäft mit einer Waffe, während sein Komplize vor dem Eingang wartet. Man sieht, wie einige Kunden die Hände hinter dem Kopf verschränken und Passanten in Angst über die Straße laufen. Einige Augenblicke später reiten die beiden Täter weg.

Der Ladenbesitzer teilte dem Nachrichtenportal Folha de Pernambuco mit, dass die Verbrecher ihm den kompletten Tageserlös geraubt hätten. Zum Zeitpunkt des Angriffs hätten in der Kasse 400 Real (umgerechnet 65 Euro) gelegen. Einen Tag später nahm die Polizei zwei Verdächtige im Alter von 19 und 20 Jahren fest.

Mehr zum ThemaTaubstummer Rollstuhlfahrer mit Armlähmung greift Juweliergeschäft in Brasilien an

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion