Viral

"Christus ist König": Erneut Metallsäule in Kalifornien aufgetaucht – Von Gläubigen bereits entfernt

Geheimnisvolle Metallsäulen geben Menschen weltweit weiterhin Rätsel auf. Nach der Entdeckung zweier Metallstelen in den USA beziehungsweise Rumänien ist nun ein weiterer Fund in Kalifornien aufgetaucht, der bald darauf von gläubigen Christen wieder entfernt wurde.
"Christus ist König": Erneut Metallsäule in Kalifornien aufgetaucht – Von Gläubigen bereits entferntQuelle: AFP © www.ziarpiatraneamt.ro

Eine rätselhafte Metallsäule ist nun im US-Bundesstaat Kalifornien aufgetaucht. Am Mittwochmorgen entdeckten Wanderer eine Säule, diesmal in der Nähe der Stadt Atascadero. Sie veröffentlichten die Fotos der Säule in den sozialen Medien.

Nach Angaben der lokalen Zeitung The Atascadero News ist die dreiseitige Stele ungefähr drei Meter hoch und rund 50 Zentimeter breit. Allem Anschein nach ist die Säule aus drei Stahlplatten zusammengeschweißt worden, die wahrscheinlich an einem Stahlrahmen im Inneren befestigt sind. Die Oberseite des Objekts weist keine Schweißspuren auf, oben und möglicherweise auch unten scheint die Säule hohl zu sein, die schätzungsweise 90 Kilogramm schwer ist.

Im Gegensatz zu dem ersten Fund in Utah war die Atascadero-Säule jedoch nicht im Boden verankert und hätte deswegen umstürzen können, was eine potenzielle Gefahr darstellte. Bisher gibt es keine offiziellen Informationen über die Herkunft des Objekts.

Unterdessen ist die Metallsäule aber auch schon wieder weg. Die lokale Zeitung berichtete am Donnerstag, dass eine unbekannte Gruppe das Objekt über Nacht abtransportiert habe und es mit dem Ausruf "Christus ist König" durch ein Holzkreuz ersetzte.

Terrie Banish von der Stadtverwaltung teilte mit:

"Die Stadt hat aktuell ein Video erhalten, das in den sozialen Medien aufgetaucht ist und eine Gruppe von Männern aus der Umgebung zeigt, wie sie die Säule entfernen und durch ein Sperrholzkreuz ersetzen."

Die erste mysteriöse Metallsäule wurde am 18. November im Bundesstaat Utah entdeckt. Wenig später war sie verschwunden. Danach gestanden zwei Männer, den Gegenstand weggebracht zu haben. Sie erklärten ihre Tat damit, dass der Wüstenabschnitt von neugierigen Touristen heimgesucht worden sei, die die Landschaft zerstörten. Am 30. November tauchte in Rumänien eine weitere mysteriöse Säule auf, die mittlerweile ebenfalls wieder verschwunden ist. Wer sie entfernte, blieb zunächst unklar.

Bislang wird über die Herkunft all der Objekte nur spekuliert. Man vermutet dahinter Kunstinstallationen, Marketingkampagnen oder einfach nur Unfug. Dennoch glauben natürlich einige, dass diese Objekte mit Außerirdischen zusammenhingen.

Mehr zum Thema - Mysteriöse Metallsäule erscheint wieder – diesmal in Rumänien