Viral

Nazi-Symbol: Ortsverwaltung der US-Siedlung "Swastika" stimmt gegen Namensänderung

Nach der Beschwerde eines Touristen haben die Vorsteher der kleinen US-Siedlung Swastika sich einstimmig gegen ihre Umbenennung geäußert. Sie argumentierten, das Toponym sei aus einem sanskritischen Wort entstanden – lange vor der Übernahme des Symbols durch die Nazis.
Nazi-Symbol: Ortsverwaltung der US-Siedlung "Swastika" stimmt gegen NamensänderungQuelle: www.globallookpress.com © Ariane Lohmar

Bei einer Fahrradtour wurde ein Besucher aus New York auf ein Straßenschild mit der Ortsbezeichnung "Swastika" im US-Bundesstaat New York aufmerksam. Eine Swastika ist ein Kreuz mit vier etwa gleich langen, einheitlich abgewinkelten Armen, also ein Hakenkreuz. Der Besucher habe sich über die Assoziation des Ortsnamens mit dem Kennzeichen des NS-Staates entsetzt gezeigt und ging daher auf die Verwaltung der Ortschaft mit dem Vorschlag zu, den umstrittenen Namen zu ändern, teilte die Zeitung Daily Mail mit.

Alle vier Mitglieder des Gemeinderates von Black Brook mit circa 1.500 Einwohnern, die der Siedlung übergeordnet ist, stimmten jedoch gegen eine Umbenennung von Swastika. Der Vertreter des Rates Jon Douglass erklärte im Interview mit CNN, dass die Gründer der Siedlung den Namen Anfang des 19. Jahrhunderts gewählt und ihn dabei aus dem Sanskrit abgeleitet hätten, auf dem er etwa "Glücksbringer" bedeutet. Douglass sagte:  

Wir bedauern, dass Menschen, die außerhalb des Gebiets leben und die Geschichte unserer Gemeinde nicht kennen, durch diesen Namen beleidigt werden. Für die Einwohner unserer Gemeinde, die vom Rat verwaltet wird, ist es ein Name, den ihre Vorfahren gewählt haben.

Laut Angaben des United States Holocaust Memorial Museum (USHMM) ist das Swastika-Zeichen rund 7.000 Jahre alt und wird in manchen Religionen wie Hinduismus und Buddhismus bis heute als religiöses Glückssymbol verwendet. Ende des 19. bzw. Anfang des 20. Jahrhunderts wurde dem Symbol allmählich die Aufmerksamkeit der Volkskundler und Altertumswissenschaftler in Europa zuteil, ehe es anschließend in den 1920er-Jahren durch die Vorreiter nationalsozialistischer Ideologie übernommen wurde.

Dabei handelt es sich nicht um die einzige Ortschaft in den USA, die nach dem Wort "Swastika" benannt wurde. Im April 2019 stimmte die Stadt Swastika Acres für ihre Umbenennung in Old Cherry Hills [zu Deutsch: "Alte Kirschhügel"]. In diesem Fall hatte das Toponym allerdings ebenfalls nichts mit dem Nazi-Symbol zu tun. Die Stadt verdankte ihren Namen dem Unternehmen Denver Land Swastika Company, das zu ihrer Gründungszeit dort ansässig war.

Mehr zum ThemaNach über 100 Jahren: Finnische Luftwaffe schafft Hakenkreuz-Symbol ab

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion