Russland

Russland exportiert erstmals Rindfleisch nach Brasilien

Ein russisches Unternehmen aus der Fleischbranche will Rindfleisch nach Brasilien exportieren, obwohl das Land international selbst für seine Fleischproduktion bekannt ist. Die russischen Exporte sollen an Kunden in der brasilianischen Gastronomie verkauft werden.
Russland exportiert erstmals Rindfleisch nach BrasilienQuelle: Sputnik © Maxim Blinow

Der große russische Fleischproduzent Miratorg hat angekündigt, dass die erste Lieferung von 13 Tonnen Rindfleisch zeitnah nach Brasilien geliefert wird. Nach Angaben des Unternehmens soll das Produkt an die Hotelketten und Restaurants des Landes verkauft werden. Miratorgs Präsident Wiktor Linnik erklärte laut dem Pressedienst des Unternehmens:

Die Strategie des Unternehmens zielt darauf ab, den Export von Produkten mit hoher Wertschöpfung zu steigern, die preislich konkurrenzfähig sind und auf den globalen Märkten nachgefragt werden.

Er stellte fest, dass Miratorg bei der Planung künftiger Lieferungen die Besonderheiten der Esskultur in den Importländern berücksichtigen wird.

Miratorg liefert Fleisch in fast 30 Länder, einschließlich des Persischen Golfs, Südostasiens, Afrikas, der eurasischen Zollunion und der GUS.

Das Unternehmen bietet, nach eigenen Angaben aufgrund seines kompletten Produktionszyklus, 100 Prozent Qualität und Sicherheit "vom Feld bis zum Kühlschrank". Den Verbrauchern stehen mehr als 3.000 verschiedene Eigenmarkenprodukte, darunter marmoriertes Rindfleisch, Weidefleisch, Schweinefleisch, Hühnchen, gedünstetes Fleisch, Burger, gefrorene Fertiggerichte, Gemüse, Beeren, Pilze und Fertiggerichte zur Verfügung.

Im Jahr 2019 produzierte das Unternehmen mehr als 137.000 Tonnen Rindfleisch.

Mehr zum Thema - Russland reduziert Lebensmittelimporte innerhalb von fünf Jahren um 31 Prozent