Russland

Amoklauf in Russland: Soldat tötet acht Kameraden

In der Region Transbaikalien in Ostsibirien kam es um 18:20 Uhr Lokalzeit zu einem tragischen Zwischenfall. Ein Soldat der Reparatur- und Wiederherstellungseinheit eröffnete mit seiner Waffe das Feuer auf Kameraden, wie das russische Verteidigungsministerium mitteilte.
Amoklauf in Russland: Soldat tötet acht KameradenQuelle: Sputnik © Vitaly Ankov

Bei dem Amoklauf kamen acht Soldaten ums Leben, und zwei weitere wurden zum Teil schwer verletzt. Die Tat ereignete sich bei der Wachablösung in der Kaserne. Die verwundeten Soldaten wurden "umgehend in ein Militärkrankenhaus" gebracht, wo es den Ärzten gelang, sie zu stabilisieren. Eine Lebensgefahr bestehe demnach nicht mehr, meldete das Verteidigungsministerium. Der Schütze wurde überwältigt und gefangen genommen. Über Motive und Hintergründe ist derzeit nichts bekannt. 

Das Verteidigungsministerium entsandte umgehend eine Untersuchungskommission unter Leitung von Vizeverteidigungsminister Generaloberst Andrej Kartapolow zum Tatort. Aufgrund der ersten zur Verfügung stehenden Daten, gehe man bisher von einem "psychischen Zusammenbruch" des Soldaten aus, der "nicht im Zusammenhang mit seinem Militärdienst steht", heißt es weiter.  

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion

<