Russland

Russland und China bauen größte petrochemische Anlage der Welt

Moskau und Peking haben sich darauf geeinigt, eine gemeinsame Erdgasaufbereitungs- und Chemieanlage zu errichten, die die größte der Welt werden soll. Dafür wurde ein Vertrag im Wert von mehr als 13 Milliarden US-Dollar unterzeichnet.
Russland und China bauen größte petrochemische Anlage der WeltQuelle: Reuters

Zwischen der China National Chemical Engineering Group (CNCEC) und der russischen Firma RusGasDobytscha wurde ein Vertrag über den Bau einer Erdgasaufbereitungs- und Chemieanlage im Wert von mehr als 13 Milliarden US-Dollar unterzeichnet.

Es ist das größte Ethylen-Integrationsprojekt der Welt, so der Vorsitzende der CNCEC Dai Hegen. Er sagte dem chinesischen Staatsfernsehen, dass der Vertrag der größte ist, der jemals von einem chinesischen Unternehmen unterzeichnet worden sei.

Das neue Dokument umfasst den Bau eines Chemiewerks für die Erdgasverarbeitung in einer kleinen Stadt nahe der russischen Küste am Finnischen Meerbusen. Die Anlage wird aus zwei Sektionen von Ethylen-Crackanlagen mit einer Jahreskapazität von 1,4 Millionen Tonnen bestehen.

Außerdem soll der neue Komplex sechs Polyethylen-Anlagen mit einer Jahreskapazität von 480.000 Tonnen sowie zwei Olefin-Anlagen mit einer Jahreskapazität von 137.000 Tonnen umfassen.

Das Projekt gliedert sich in drei Phasen: Infrastrukturausbau, Early Stage Engineering und anschließende Projektumsetzung. Die Vertragslaufzeit beträgt fünf Jahre.

CNCEC teilte in einer Erklärung mit, dass der Konzern weiterhin den russischen Markt erschließen, die Zusammenarbeit zum gegenseitigen Nutzen fördern und Win-win-Ergebnisse erzielen werde.

Mehr zum Thema - Russland und China wollen Handelsumsatz in fünf Jahren auf 200 Milliarden US-Dollar verdoppeln