Russland

Fünfzig Meter hohe Flammen: Mindestens 13 Verletzte und eine Tote bei Brand nahe Moskau

Bei einem Großbrand in einer Stadt bei Moskau sind heute mindestens dreizehn Menschen verletzt worden, eine Frau kam ums Leben. Das Feuer ereignete sich in einem Wärmekraftwerk. Auf Bildern ist zu sehen, wie die Flammen bis zu 50 Meter hoch schlagen.
Fünfzig Meter hohe Flammen: Mindestens 13 Verletzte und eine Tote bei Brand nahe MoskauQuelle: Reuters

Mindestens dreizehn Menschen seien verletzt worden, teilten die Behörden der Nachrichtenagentur TASS zufolge mit. Eine Person sei ins Krankenhaus eingeliefert worden; die Nachrichtenagentur Interfax berichtet, eine Frau sei ums Leben gekommen. Die Ursache des Feuers in der Stadt Mytischtschi sei noch unklar. 

Experten gehen davon aus, dass die Gasleitung gebrochen ist und es in der Folge zu der Explosion kam. Die Rauchwolken über dem Vorort im Nordosten der russischen Hauptstadt waren weithin zu sehen. Zum Löschen wurden auch zwei Hubschrauber eingesetzt. Die gesamte Brandfläche soll etwa 800 Quadratmeter groß sein. 

Mehr zum ThemaMoskau: Hauptursache für U-Boot-Unglück war Brand in Akku-Anlage