Russland

Russland: Fremdenfeindliche Übergriffe nach Vergewaltigung einheimischer Frau in Jakutsk (Video)

In der russischen Stadt Jakutsk gibt es einen Anstieg fremdenfeindlicher Übergriffe. Auslöser der Entwicklung war die Entführung und Vergewaltigung einer einheimischen Frau. Die Medien nannten einen Immigranten als Hauptverdächtigen.
Russland: Fremdenfeindliche Übergriffe nach Vergewaltigung einheimischer Frau in Jakutsk (Video)Quelle: www.globallookpress.com

Daraufhin gab es Proteste, Übergriffe und einen Sturm auf eine Moschee. Die Polizei geht nun gegen Gewalttäter vor, die offenbar alle Immigranten für die Tat verantwortlich machen. Dabei fordern die Immigranten selber Gerechtigkeit und wollen, dass der Vergewaltiger bestraft wird.

Liebe Leser und Kommentatoren,

wir schätzen die Möglichkeit sehr, Ihnen mit der Kommentarfunktion eine Plattform zum gegenseitigen Austausch bieten zu können. Leider müssen wir diese Möglichkeit vorübergehend einschränken, bis effektive Mittel und Wege gefunden sind sicherzustellen, dass dieses Kommunikationsmittel nicht missbraucht wird.

Das Kommentieren auf unserer Website soll für alle so sicher und so wenig einschränkend wie möglich sein, bei alledem jedoch Hass, Hetze und Beleidigungen konsequent ausschließen.

Ihr RT DE-Team