Russland

Überlebender der Leningrad-Blockade: Kleine Langfinger in Bäckereien schlug man bewusst zu Tode

Sergei Beresowski berichtet von seinen Erfahrungen während der Blockade Leningrads durch die Wehrmacht, die er als Elfjähriger erlebte. In seiner Erzählung geht es ums Überleben in der Hungersnot, aber auch darum, wie ein Kind selbst im Krieg ein Kind bleibt. Teil 2 von 3.
Überlebender der Leningrad-Blockade: Kleine Langfinger in Bäckereien schlug man bewusst zu Tode

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion