Russland

Gasexplosion in Baltijsk: Hausbewohner werfen Kinder aus Fenster (Video)

In Russland kommt es immer wieder zu Gasexplosionen in Wohnhäusern. Das Problem verschärft sich im Herbst, wenn viele Menschen den Gasherd anschalten, um sich aufzuwärmen. Zuletzt hat ein solcher Vorfall in der Ostsee-Stadt Baltijsk für ein dramatisches Video gesorgt.
Gasexplosion in Baltijsk: Hausbewohner werfen Kinder aus Fenster (Video)Quelle: Sputnik © MAXIM BOGODWID

In der russischen Ostsee-Stadt Baltijsk ist es am 26. Oktober zu einer Gasexplosion gekommen. Der Vorfall ereignete sich im Parterre eines fünfgeschossigen Mehrfamilienhauses. Durch die Wucht der Explosion gingen mehrere Fensterscheiben zu Bruch und auch Nachbarhäuser wurden beschädigt. Nach der Gasexplosion entstand ein Brand. Den Angaben der Feuerwehr zufolge griffen die Flammen auf einer Fläche von ungefähr 50 Quadratmetern um sich. Für die Löscharbeiten wurden sechs Feuerwehrteams herangezogen. Zunächst gab es Berichte über einen Verletzten.

Augenzeugen filmten dramatische Szenen. Auf Fotos und Videos waren Flammen, Rauch und herumliegende Fensterteile zu sehen. Ein Mann nahm auf, wie Bewohner einer Wohnung im ersten Stock durch ein Fenster Kinder herabwarfen, um sie in Sicherheit zu bringen. Mehrere Männer fingen die Minderjährigen unten auf.

Erst am Montag war in einem ebenfalls fünfgeschossigen Wohnhaus in der Stadt Nabereschnyje Tschelny Gas explodiert. Ein Wohnblock wurde teilweise zerstört. Bei dem Vorfall kamen fünf Menschen zu Schaden, eine Frau erlag später ihren Verletzungen in einem Krankenhaus.

Mehr zum Thema - Schon wieder eine Gasexplosion in einem russischen Wohnhaus: Strafverfahren eingeleitet

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion