Russland

Gehobene Küche nun auch in Moskau: Neun Restaurants mit Michelin-Sternen ausgezeichnet

Neun Restaurants in der russischen Hauptstadt Moskau sind mit einem Michelin-Stern ausgezeichnet worden. Zwei erhalten zwei Michelin-Sterne. Damit wird Moskau die erste Stadt in der Gemeinschaft Unabhängiger Staaten, die in den Guide Michelin aufgenommen wird.
Gehobene Küche nun auch in Moskau: Neun Restaurants mit Michelin-Sternen ausgezeichnetQuelle: Sputnik © Ramil Sitdikow

Bei einem Festakt in der Konzerthalle Sarjadje am Kreml wurden an neun Moskauer Restaurants Michelin-Sterne vergeben. Sieben Restaurants der russischen Hauptstadt wurden mit jeweils einem Michelin-Stern ausgezeichnet. Zwei weitere Restaurants erhielten jeweils zwei Michelin-Sterne.

Iwan Beresutski, der Chefkoch eines der frisch ausgezeichneten Michelin-Restaurants Twins Garden, sagte:

"Dies ist eine große Freude für uns. Wir sind glücklich und danken Ihnen, dass Sie nach Russland gekommen sind und uns das zugetraut haben. Dies ist ein großes Ereignis für den gesamten Markt, denn Moskau ist eine der gastronomischen Hauptstädte der Welt."

Gwendal Poullennec, internationaler Direktor des Guide Michelin, teilte mit:

"Den Stern zu bekommen ist eine echte Leistung. Und Moskau wird sehr stolz auf diese Restaurants sein."

Moskauer Restaurants sind somit die einzigen innerhalb der Gemeinschaft Unabhängiger Staaten, die mit Michelin-Sternen ausgezeichnet sind. Zur GUS gehören mehrere ehemalige Mitgliedstaaten der Sowjetunion.

Sergei Sobjanin, der Bürgermeister der russischen Hauptstadt, merkte bei der Zeremonie an, dass sich in den vergangenen Jahren in Moskau die Anzahl der Cafés verdoppelt und die der Restaurants verdreifacht habe. Er sei stolz darauf, dass die Moskauer Restaurants zu einem weiteren Markenzeichen Moskaus geworden seien, zu einem Anziehungspunkt für Millionen von Touristen:

"Es gibt viele Sterne in Moskau, aber es gab bisher keinen Michelin-Stern. Ich gratuliere Ihnen zu diesem Ereignis. Herzlichen Glückwunsch, Moskau!"

Allerdings gab es in der Vergangenheit Fälle, in denen prominente Köche auf diese Auszeichnung verzichteten, da es für Restaurants oft nicht rentabel ist, dieses hohe Niveau zu halten. Restaurantinspektionen finden alljährlich statt und um einen Stern zu behalten, muss ein Gastronom ständig beträchtliche Summen in Personal, neue Technologien, raffinierte Zutaten, exklusives Geschirr und Besteck sowie Dekorationen investieren.

Mehr zum Thema - Festmahl der Heuchelei: Steaks für die Mega-Reichen – Insekten und Pflanzen für den Rest

Über einen Zeitraum von fünf Jahren hatten die Experten des Guide Michelindie russische Gastronomie untersucht, so Gwendal Poullennec. Derzeit bietet der Guide Michelin weltweit das bekannteste und einflussreichste Restaurant-Ranking. Den Gourmetführer gibt es seit dem Jahr 1900.

In den vergangenen Jahren gewinnt der kulinarische Tourismus auch in Russland an Popularität. Dies ermutigt Städte und Regionen, in die Entwicklung des Gaststättengewerbes und der damit verbundenen Unterhaltungs- und Bewirtungsindustrie wie Märkte, Festivals und Food Courts zu investieren.

Mehr zum Thema - "Kochen für Helden": Berliner Szene-Restaurant kocht für Kämpfer an der Corona-Front

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion

<