Russland

Russland: Professor fordert Körperstrafe für Ungeimpfte – Anzeige und Strafverfahren

Ein Wissenschaftler in Russland hat vorgeschlagen, Ungeimpfte mit Tasern dazu zu bewegen, sich impfen zu lassen. Nach der umstrittenen Aussage wurde der Mann bei der Polizei angezeigt und ein Strafverfahren gegen ihn eingeleitet.
Russland: Professor fordert Körperstrafe für Ungeimpfte – Anzeige und StrafverfahrenQuelle: Gettyimages.ru

Dmitri Kulisch, ein Professor am Zentrum für Unternehmertum und Innovation am Moskauer Skolkowo-Institut für Wissenschaft und Technik, hat im Frühjahr vorgeschlagen, dass ungeimpfte Bürger an U-Bahn-Eingängen getasert werden sollten. Kulisch wörtlich:

"Ich würde eine Bestrafung mit einem Elektroschocker für diejenigen einführen, die nicht geimpft sind."

Dies erklärte der Professor in einem Interview mit der russischen Zeitung Sawtra. Ihm zufolge würde eine solche Maßnahme die Bürger dazu ermutigen, sich impfen zu lassen, was wiederum zu einer Herdenimmunität führen würde.

Die russischen Behörden befolgten den Rat nicht, dennoch fand die Aussage Beachtung in der Bevölkerung: Kulisch wurde bei der Polizei angezeigt. Nun wird gegen ihn wegen Anstiftung zu Hass und Feindschaft ermittelt.

Mehr zum Thema - Querdenker als Terroristen? Erinnerungen an den Deutschen Herbst

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion

<