Russland

Russland: Gasexplosion in einem Wohnhochhaus bei Moskau

Am Mittwochmorgen hat sich in der russischen Stadt Noginsk laut vorläufigen offiziellen Angaben eine Gasexplosion ereignet. Mindestens fünf Menschen wurden getötet und acht Wohnungen zerstört oder beschädigt.
Russland: Gasexplosion in einem Wohnhochhaus bei MoskauQuelle: Sputnik © Russisches Notfallministerium der Oblast Moskau

In einem neunstöckigen Wohnhaus im Bezirk Bogorodski der Stadt Noginsk im Gebiet Moskau hat sich eine Gasexplosion ereignet. Dies teilten die Rettungsdienste der Nachrichtenagentur RIA Nowosti mit.

In der Mitteilung hieß es, dass Teile der zweiten und dritten Etage des Gebäudes sowie ein Teil der vierten Etage eingestürzt sind. Durch die Explosion wurden acht Wohnungen zerstört oder beschädigt. Erste Notrufe zu dem Unglück sollen um 6:55 Uhr Ortszeit bei den Behörden eingegangen sein.

Das russische Ministerium für Notfallsituationen erklärte, dass drei Menschen, darunter zwei Kinder, nach der Explosion gerettet wurden. Nach vorläufigen Angaben sind mindestens fünf Menschen ums Leben gekommen.

Alle Bewohner, mehr als 170 Menschen, sind evakuiert worden. Mitarbeiter des Föderalen Wachdienstes trafen ebenfalls an der Unglücksstelle ein und sperrten das Gebiet um das Haus ab. Mehr als 120 Rettungskräfte und 30 Fahrzeuge sind im Einsatz.

Die Staatsanwaltschaft im Gebiet Moskau hat eine Untersuchung eingeleitet.

Mehr zum Thema - Gebiet Moskau: Mehrfamilienhaus stürzt nach Gasexplosion teilweise ein

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion