Russland

Studie: Russland bleibt 10 Monate in Folge zweitgrößter Ölproduzent der Welt

Es ist kein Geheimnis, dass Russland zu den größten Erdölproduzenten der Welt gehört. Eine Studie zeigt, dass das Land seit fast einem Jahr weltweit auf dem zweiten Platz der ölproduzierenden Staaten liegt. Trotz eines leichten Rückganges bei den Exporten.
Studie: Russland bleibt 10 Monate in Folge zweitgrößter Ölproduzent der WeltQuelle: Reuters © Angus Mordant

Neue Untersuchungen der Joint Petroleum Statistics Initiative (JODI) zeigen, dass Russland im Februar mit einer heimischen Poduktion von fast 9,4 Millionen Barrel pro Tag auf dem zweiten Platz der weltweiten Ölproduktion liegt.

Daten zeigen, dass die Vereinigten Staaten das führende ölproduzierende Land der Welt ist und Saudi-Arabien an dritter Stelle liegt. Russland hält den Status des zweitgrößten Ölproduzenten der Welt den zehnten Monat in Folge und fiel nur für einen Monat im April 2020 auf den dritten Platz zurück. Zuvor hatte Russland über ein Jahr lang den zweiten Platz inne.

Laut JODI sank die russische Ölproduktion im Februar um 0,7 Prozent im Vergleich zum Januar, während die USA die Produktion auf Monatsbasis um 6,5 Prozent auf rund 10,4 Millionen Barrel pro Tag und Saudi-Arabien um 10,5 Prozent auf rund 8,15 Millionen Barrel pro Tag reduzierten.

Die Statistik zeigt auch, dass Russland im Januar 3,7 Millionen Barrel pro Tag exportierte, was ein Rückgang gegenüber den 4,2 Millionen Barrel pro Tag im Dezember darstellte.

Die Ölraffination in Russland stieg im Februar um 5,3 Prozent gegenüber dem Vormonat und betrug knapp 5,8 Millionen Barrel pro Tag, so der Bericht. In den USA sank die Raffineriekapazität im Vergleich zum Januar um 13,3 Prozent auf rund 12,7 Millionen Barrel, in Saudi-Arabien sank sie um 2,6 Prozent auf rund 2,28 Millionen Barrel pro Tag.

Mehr zum Thema - USA importieren trotz wachsender politischer Spannungen Rekordmengen russischen Öls